(GMH/BVE) Bei diesem Anblick schlagen die Herzen von Blumenfreunden schneller: Bunte Blütenbälle haben in den Einzelhandelsgärtnereien und Gartenbaumschulen die Sommerpflanzen abgelöst. Robust und farbenfroh sorgen zum Beispiel Chrysanthemen-Arten bis in den Winter hinein für gute Laune.

Herbstpflanzen in warmen Farben sind echte Stimmungsaufheller

Bildunterschrift: Mit Blüten in Hülle und Fülle und eingetaucht in warmes Herbstlicht sind robuste Kugel-Chrysanthemen echte Stimmungsaufheller. (Bildnachweis: GMH/BVE)

Bilddownload:
Auflösung: 300 DPI (1535 x 2303 Pixel)
Dateigröße: 2,18 MB
Bild herunterladen

Beim Gärtner in Farbe schwelgen

Wenn die Sommerblumen langsam die Kraft verlässt, wird es Zeit, Balkon, Terrasse und Garten für den Herbst herzurichten. Besonders gut machen sich jetzt Blüten und Blätter in warmen Tönen, die selbst grauem Wetter trotzen. Als Gute-Laune-Farben bekannt sind Gelb, Orange und Rot. Sie erinnern nicht nur an die Sonne, sondern verbessern auch unser Wohlbefinden. Die Farben wirken belebend, stimmungsfördernd, aufheiternd und aktivierend. Um sich so einen Stimmungsaufheller zu besorgen und in Farben zu schwelgen, empfiehlt sich also der Besuch beim Gärtner.

Auch bei Regen gießen

Derzeit haben die robusten Topf-Chrysanthemen (Chrysanthemum) ihren großen Auftritt. Die Topfpflanzen sorgen für Farbtupfer an Hauseingängen, auf Terrassen und Balkonen. Dabei ist ihre Farbauswahl so vielfältig, dass für jeden Geschmack eine dabei ist. Die Knospen sitzen an guter Gärtnerware so dicht zusammen, dass die Pflanzen wie große Blütenbälle erscheinen. Beim Kauf sollten sie noch möglichst geschlossen sein, dann hält die Blüte bis zu 40 Tage. Um möglichst lange daran Freude zu haben, brauchen Chrysanthemen einen sonnigen und geschützten Standort. Wichtig ist, sie auch bei Regen regelmäßig zu gießen. Die Büsche sind so dicht, dass oft nicht genug Regenwasser bis an die Wurzeln gelangt.

Gräser sind ideale Begleiter

Frostharte Chrysanthemen-Sorten kommen oft unter dem Namen Winteraster (Chrysanthemum indicum) in den Handel. Sie gedeihen gut im Beet und treiben als Stauden über viele Jahre immer wieder im Frühjahr aus. Ihre Blüten öffnen sich Ende Oktober und schmücken den Garten bis weit in den November hinein. Als ideale Begleiter für ein herbstliches Arrangement gibt es im Fachhandel blühende Gräser und Blattschmuckpflanzen, die für Struktur in Pflanzgefäßen und Beeten sorgen.

———————

[Kastenelement]

Sommergäste überwintern beim Gärtner

Wenn der Sommer endet sollte man auch an das Wohl seiner mehrjährigen Sommerpflanzen denken. Im Unterschied zu vielen Herbstblühern reagieren tropische, aber auch viele mediterrane Pflanzen empfindlicher auf niedrige Temperaturen. Bevor die ersten Nachtfröste Schaden anrichten können, sollen sie in ein geschütztes Winterquartier umziehen, das möglichst hell und kühl ist. Wer keinen geeigneten Standort hat, kann sich an die Gärtnerei in seiner Nähe wenden. Die erfahrenen Gärtner verfügen meist über eigene Gewächshäuser und bieten professionellen Überwinterungsservice an – oft sogar mit Transportservice. Auf den Internetseite www.ihre-gaertnerei.de und www.gartenbaumschulen.com. können über die Postleitzahl Fachbetriebe in der Nähe gesucht werden.

———————

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als Worddokument downloaden

Artikel als wwf-Datei downloaden