Bunte Frühjahrsblumen sorgen für natürlich schöne Augenblicke und gute Stimmung

5. April 2016 | Kategorie: Pflanzen im Frühling

(GMH) Selbst bei eisigen Temperaturen erwacht die Natur bereits mit aller Macht zum Leben. Überall fängt es an zu grünen und zu blühen. Das frische Grün und die vielen bunten Blumen und Blüten lassen uns natürlich schöne Augenblicke erleben, die die trübe Winterstimmung fortblasen und für frühlingshaft-fröhliche Hochgefühle sorgen.

Bunte Frühjahrsblumen sorgen für natürlich schöne Augenblicke und gute Stimmung

Bildunterschrift: Sobald die Nächte frostfrei werden, startet die Gartensaison. Wer nicht auf Balkon, Terrasse oder Garten vom jahreszeitlichen Blütenreichtum profitieren kann, holt sich mit einem Strauß Pfingstrosen oder ein paar Nelken im Topf das Gartenfeeling ins Zimmer. (Bildnachweis: GMH)

Bilddownload
Auflösung: 300 DPI (1575 x 2362 Pixel)
Dateigröße: 5,23 MB
Bild herunterladen

Sobald die Nächte endlich frostfrei werden, kann man den Blütenreichtum der Saison für eigene Pflanzarrangements auf Balkon, Terrasse oder Garten nutzen. Selbst mit einem bunten Strauß auf dem Tisch, ein paar farbenfrohen Blumen auf der Fensterbank oder einer bepflanzten Schale vor der Wohnungstür lässt es sich in die „Gartensaison“ starten und von der stimmungsaufhellende Wirkung von Blumen und Pflanzen profitieren.

Gartenfeeling in der Wohnung

Ein schöner Blumenstrauß ist immer ein gutes Mittel, spontan ein Stück Natur ins Haus zu holen und sich selbst oder einem anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Bereits ein paar Zweige Flieder oder einzelne Pfingstrosen lassen Räume in neuem Licht erstrahlen und heben mit ihrem Duft die Stimmung. Doch auch gepflanzte Blumen eignen sich in den ersten Monaten des Jahres als blühender Zimmerschmuck. In dekorativen Körben und Schalen zieren Hortensien und Topfrosen Fensterbänke, Tische und Kommoden und bringen mit ihren leuchtenden Farben jede Menge gute Laune ins Haus. Kräftig rote Begonien, strahlend blaue Kornblumen oder farbenfrohe Nelken lassen sich im Handumdrehen zu fröhlich-bunten Arrangements zusammenstellen. Dabei unbedingt die Standortansprüche beachten: Während Nelken echte Sonnenanbeter sind, reicht der Hortensie zum Beispiel ein heller Standort aus. Werden die Zimmergäste zu groß, können Sie im Sommer auch getrost draußen weiter wachsen.

Balkone und Gärten als blühende Wohlfühloasen

Spätestens ab Mai, wenn die Nächte endgültig frostfrei sind, ist es an der Zeit, auch Balkone, Terrassen und Gärten mit blühenden Pflanzen in lauschige Wohlfühloasen zu verwandeln. Das Angebot an blühenden Beet- und Balkonpflanzen ist riesig. Bei der Auswahl sollten die Standortanforderungen der Pflanzen ebenso berücksichtigt werden wie ihre Pflegeansprüche. Menschen, die selten zu Hause sind und einen schattigen Nordbalkon oder -garten bepflanzen möchten, müssen andere Pflanzen auswählen als solche, die einen sonnigen Südbalkon besitzen und sich jeden Tag intensiv um ihre Schützlinge kümmern können. Auf seine blühende Wohlfühloase verzichten muss jedoch niemand, denn im Handel gibt es garantiert für jeden Bedarf die passenden Pflanzen.

Ideen und Beratung bekommen Sie beim Fachhändler, einen inspirierenden Kurzfilm voller natürlich schöner Augenblicke gibt es unter www.natuerlich-schoene-augenblicke.de.

============

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als Worddokument downloaden