Wollen Sie Bilder runterladen, klicken Sie bitte einfach auf das entsprechende Motiv!

Gut kombiniert

Bildunterschrift: Hingucker: Die Staudenmischung ‚Schattenglanz‘ besticht durch vielfältige Blattfarben- und strukturen. Absonnige bis halbschattige Standorte werden künftig bei der Entwicklung neuer Staudenmischungen stärker in den Fokus rücken. (Bildnachweis: GMH/Cassian Schmidt)

Gut kombiniert

Bildunterschrift: Auch im Herbst noch traumhaft: Die Staudenmischung ‚Sommernachtstraum‘ bezaubert monatelang mit dunkellaubigen Pflanzen sowie weißen und violetten Blüten, ehe sie im Herbst in erdige Töne übergeht. (Bildnachweis: GMH/Cassian Schmidt)

Gut kombiniert

Bildunterschrift: Aufwerten statt aufregen: Attraktive Blüten und zarte Gräser machen „Verkehrsrestflächen“ zum Blickfang – und Staus zumindest etwas erträglicher. Das Foto zeigt eine eigens für die Stadt kreierte Staudenmischung in Bensheim, neun Jahre nach der Pflanzung. (Bildnachweis: GMH/Cassian Schmidt)

Gut kombiniert

Bildunterschrift: Urban Style: Im Herbst dominieren bei vielen Staudenmischpflanzungen warme Farbtöne. Beim ‚Silbersommer‘ setzen etwa die leuchtenden Blüten der Purpur-Fetthenne (Sedum telephium ‚Herbstfreude‘) sowie trockene Schafgarbenblütenstände Akzente zwischen wogenden Gräsern. (Bildnachweis: GMH/Cassian Schmidt)

Gut kombiniert

Bildunterschrift: Dauerbrenner: Auch zehn Jahre nach der Pflanzung ist die Staudenmischung ‚Silbersommer‘ immer noch ein Blickfang in der Mannheimer Innenstadt. (Bildnachweis: GMH/Cassian Schmidt)

Gut kombiniert

Bildunterschrift: Steppen-Salbei (Salvia nemorosa), Schafgarbe (Achillea) und Nachtkerze (Oenothera) werten nicht nur das Straßenbild auf, sondern ziehen auch Bienen, Schmetterlingen und anderen Insekten an. (Bildnachweis: GMH/Christiane Bach)

Gut kombiniert

Bildunterschrift: Von der Restfläche zur Rastfläche: Fällt der Blick aus dem Fenster auf abwechslungsreich gestaltete Grünflächen, fällt das Warten an Ampelanlagen oder Verkehrsknotenpunkten gleich etwas leichter. (Bildnachweis: GMH/Christiane Bach)

Gut kombiniert

Bildunterschrift: Staudenmischpflanzungen zeigen immer wieder andere Schwerpunkte. Auf dieser Verkehrsinsel in Haslach im Schwarzwald sind die Taglilien gerade in die Samenbildung übergegangen, nun ziehen violetter Steppen-Salbei (Salvia nemorosa) und silbern schimmernder Woll-Ziest (Stachys byzantina) die Aufmerksamkeit auf sich. (Bildnachweis: GMH/Christiane Bach)

Gut kombiniert

Bildunterschrift: Schöne Außenanlagen als Statussymbol: Der Vorgarten ist die Visitenkarte des Hauses, das entdecken auch immer mehr Firmen. Sie nutzen ihre Außenflächen gezielt zur Imagepflege, und um ein Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit zu setzen. (Bildnachweis: GMH/Cassian Schmidt)

Gut kombiniert

Bildunterschrift: Wohlfühlklima: Eine ansprechende Umgebung signalisiert eine Wertschätzung der Mitarbeiter – und erhöht ganz nebenbei die Leistungsfähigkeit. (Bildnachweis: GMH/Cassian Schmidt)

Gut kombiniert

Bildunterschrift: Wer auf dem Weg zur Arbeit an solch herrlichen Rabatten vorbeikommt, der beginnt den Tag mit einem Lächeln auf den Lippen. (Bildnachweis: GMH/Cassian Schmidt)

Gut kombiniert

Bildunterschrift: Nachhaltig schön: Auch nach fünf Jahren begeistert an einer Werkszufahrt in Ladenburg die Mischpflanzung aus Riesen-Lauch (Allium ‚Globemaster‘), Steppen-Salbei (Salvia nemorosa ‚Caradonna‘), Katzenminze (Nepeta x faassenii ‚Walkers Low‘) und Moor-Reitgras (Calamagrostis x acutiflora ‚Karl Foerster‘). (Bildnachweis: GMH/Cassian Schmidt)