(GMH) Der Tristesse des Alltags entfliehen, die Farben der Natur auf Balkon und Terrasse genießen: Im Handel, auf Trödelmärkten, vielleicht sogar auf Großmutters Speicher oder beim Sperrmüll findet sich eine Fülle feinster Accessoires für eine pfiffige Deko. Sei es ein altes Wagenrad, ein schmiedeeisernes Geländer, ein gusseiserner Stuhl oder eine alte Holzbank.

Bildunterschrift: Blumendekorationen mit Patina im südländischen Stil sind ein besonderer Blickfang auf Balkon und Terrasse. (Bildnachweis: GMH)

Bilddownload:
Auflösung: 300 DPI (1.535 × 2.371  Pixel )
Dateigröße: 4,6 MB
Bild herunterladen

Bepflanzt beispielsweise mit gelben Narzissen (Narzissus), rosafarbenem Teppich-Phlox und violetten Primeln (Primula) im Frühjahr, roten Geranien (Pelargonium), blauschimmernden Zauberglöckchen (Calibrachoa) und feinblättrigen Kletterpflanzen, wie Efeu (Hedera), im Sommer lässt sich damit unkompliziert ein besonderer Eyecatcher zaubern.

Das Prinzip ist denkbar einfach: Als Kernelement dient ein solches Accessoire mit Patina, das seine eigene Geschichte erzählt. Ganz nach den individuellen Vorlieben und Wünschen setzen Blumen und Pflanzen der Saison zusätzlich die passenden Akzente. Die gewählten Frühlings- und Sommerblüher entfalten beispielsweise in einem Tontopf, Tonkübel oder in einer Holzkiste optimal ihre Blütenpracht. Erlaubt ist, was gefällt: In dieser Saison sind auch Plastikschalen in den Tönen violett, lindgrün oder weiß aktuell. Wer es neutral bevorzugt, wählt ein Gefäß aus Glas oder Zink.

Das Pflanzen-Arrangement wird direkt in das gewählte Accessoire gesetzt. Wenn nötig, geben Silber- oder Blumensteckdraht dem Ensemble weiteren Halt. Trendige Filzbänder oder Filzstoff bringen zusätzliche Akzente.

Auch Gegensätze lassen sich effektvoll in Szene setzen. Hochwachsende Frühlingsboten, wie Tulpen und Narzissen, bilden einen Kontrapunkt zu zurückhaltenden, kleineren Requisiten, wie etwa einer alten Porzellantasse, einem Hufeisen oder einem Windlicht.

—————————————

[Kastenelement:]

Tipps:

1. Auf Trödelmärkten oder Verkaufsplattformen im Internet findet sich eine Vielzahl kostengünstiger wie formschöner Accessoires mit Patina. Lassen Sie Ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf.

2. Wählen Sie die Pflanzen entsprechend dem geplanten Standort aus. Für einen Sonnenplatz eignen sich hervorragend Petunien, Flammenblumen oder Tulpen. Primeln dagegen vertragen einen sonnigen wie auch schattigen Standort. Azaleen zum Beispiel bevorzugen den Halbschatten, Sonne akzeptieren sie erst in den Nachmittagsstunden.

3. Die Pflanzen brauchen einen ausreichend großen Topf mit Wasserabzugslöchern und frische Erde.

4. Farbige Filzschnüre oder bunte Stoffbänder, Silber- oder Gartendraht setzen zusätzlich Akzente. Die Deko sollte dann aber vor Witterung geschützt stehen.

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als Worddokument downloaden