(GMH/BVE) Normalerweise freut man sich, wenn man Blumen mitgebracht bekommt. Es sei denn, es handelt sich um Kunststoffexemplare zur Wohnungseinweihung – überreicht mit einem breiten Grinsen und den liebevollen Worten: Die kriegst auch Du nicht tot!

Menschen, die nach eigener Einschätzung und der des Umfelds nachweislich keinen grünen Daumen besitzen, gibt es viele. Und beinahe alle bedauern diese vermeintliche Tatsache – schließlich verbessern Zimmerpflanzen nicht nur nachweislich das Raumklima und filtern Schadstoffe aus der Luft, sie sind auch dekorative Accessoires, die im Nu für Wohlfühlatmosphäre sorgen.

Pflegeleichte Mitbewohner: Viele Grünpflanzen sind sehr genügsam

Bildunterschrift: Gewusst wie: Gefäße mit Wasserstandsanzeiger machen die Pflege robuster Schönheiten wie dem Pfeilblatt (Alocasia) noch einfacher. (Bildnachweis: GMH/BVE)

Bilddownload:
Auflösung: 300 DPI (2303 x 1535 Pixel)
Dateigröße: 2,2 MB
Bild herunterladen

Top in Form – auch ohne grünen Daumen

Wer jedoch auf attraktiven Blattschmuck verzichtet, hat vermutlich schon lange keine Einzelhandelsgärtnerei mehr von innen gesehen. Eine verpasste Chance, denn zum breiten Sortiment, das der gärtnerische Fachhandel immer wieder mit exotischen Schönheiten und neuen Züchtungen ergänzt, gehören viele ausgesprochen pflegeleichte Arten.

Perfekt für Vielbeschäftigte

Berufstätige und Reisefans beispielsweise werden vom Geldbaum (Crassula ovata) begeistert sein: Die fleischigen Blätter speichern das Wasser, wodurch die Pflanze wochenlang ohne Gießen auskommt. Eine ähnliche Strategie fährt der optisch an Palmen erinnernde Elefantenfuß (Beaucarnea recurvata). Ihm dient der verdickte Stammfuß als Wasserreservoir, dank dem er auch an Südfenstern nicht aus der Puste kommt.

Schmuck für dunkle Zimmerecken

Ein wahres Wunderwesen ist die elegante Zamie (Zamioculcas zamiifolia), die ihren Zweitnamen „Glücksfeder“ nicht umsonst trägt: Sie benötigt kaum Wasser und entwickelt sich selbst in dunkleren Ecken prächtig. Wenn doch alle WG-Genossen so anspruchslos wären wie viele grüne Mitbewohner… Übrigens: Bei der Suche nach weiteren verträglichen Exemplaren hat sich die nächstgelegene Gärtnerei als Vermittlungszentrale bewährt. Die Pflanzenexperten kennen für jede Wohnsituation passende Kandidaten. Unter www.ihre-gaertnerei.de finden sich Fachbetriebe ganz in der Nähe.

———————

[Kastenelement]

Nützliches Zubehör: Simplify your plants

Auch bei bereits vorhandenen Zimmerpflanzen besteht in Sachen Pflegeaufwand oft gehöriges Einsparpotenzial. Nicht nur durstige Arten wie Einblatt (Spatiphyllum) oder Zyperngras (Cyperus alternifolius) profitieren etwa von Pflanzgefäßen mit integriertem Wasserspeicher, der einige Gießgänge sparen kann. Und wem es zu lästig ist, regelmäßig Flüssigdünger ins Gießwasser zu mischen, der versorgt seine Pflanzen mit Langzeitdünger. In Stäbchen- oder Kegelform oder als Düngeperlen erhältlich werden sie einfach in die Erde gedrückt oder beim Umtopfen hineingemischt. Bei der Einzelhandelsgärtnerei Ihres Vertrauens finden Sie eine große Auswahl und kompetente Beratung bei Fragen zur Produktwahl und Anwendung.

———————

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als Worddokument downloaden

Artikel als wwf-Datei downloaden