Winterblüten aus der Gärtnerei verschönern die Adventszeit

28. Oktober 2014 | Kategorie: Grün genießen, Pflanzen im Winter

(GMH/BVE) Die einen lieben es in der Adventszeit möglichst bunt und hell erleuchtet. Die anderen bevorzugen eher dezenten und edlen Schmuck. Besonders wandlungsfähig sind da winterblühende Pflanzen: Floristisch ganz nach dem eigenen Geschmack dekoriert, haben sie in der Vorweihnachtszeit ihren glamourösen Auftritt. Sie sorgen neben Kerzen und Nadelbäumen für eine natürlich schöne und doch festliche Atmosphäre im und am Haus.

Winterblüten aus der Gärtnerei verschönern die Adventszeit

Bildunterschrift: In edlen Gefäßen und dekoriert mit funkelnden Weihnachtschmuck kommen winterblühende Pflanzen wie diese Alpenveilchen besonders gut zur Geltung. (Bildnachweis: GMH/BVE)

Bilddownload:
Auflösung: 300 DPI (1535 x 2222 Pixel)
Dateigröße: 2,46 MB
Bild herunterladen

In Christrosen steckt viel gärtnerische Arbeit

Wie schon ihr Name zeigt, gehören Christrosen (Helleborus niger) zu den traditionellen Blühpflanzen der Weihnachtszeit. Gärtner stecken viel Arbeit und Liebe in die mehrjährigen Stauden, damit sie im Dezember ihre sternenförmigen, weißen Blüten öffnen. Es lohnt sich, hier auf Qualität mit vielen Knospen aus dem Fachhandel zu achten. An einem kühlen Platz bereiten die Blüten der Christrosen über viele Wochen hinweg Freude. In einem edlen Gefäß, kombiniert mit anderen Pflanzen oder einigen Tannenzweigen, bieten auch sie bei Frost und Schnee einen hübschen Anblick. Umgeben von Tannenzapfen, Strohsternen und Glaskugeln kommen ihre weißen, porzellanartigen Blüten gut zur Geltung.

Winterheide passt gut zu Heiligenkraut

Ab November blüht die Winterheide (Erika carnea). Sie gibt zusammen mit anderen Pflanzen bis weit nach Weihnachten ein hübsches und langlebiges Arrangement vor der Haustür, auf Balkon und Terrasse ab. Als würdige Gesellschaft für eine Advents-Schale bietet sich das Heiligenkraut (Santolina chamaecyparissus) an. Neben dem religiösen Namen überzeugt dieses dauerhafte Kraut vor allem durch seine feinen, silbrigen Blätter, die sich wunderbar mit funkelndem Weihnachtsschmuck und dunkelgrünem Lebensbaum (Thuja) kombinieren lassen.

Alpenveilchen für Haus und im Freien

Mit Blüten in traditionellem Rot, modernem Weiß oder romantischem Rosa lassen sich Alpenveilchen (Cyclamen) auf vielfältige Weise in die vorweihnachtliche Dekoration einbinden. In Kombination mit passenden Blattschmuckpflanzen eignen sie sich ideal für festliche Adventsschalen, die gegenüber Kränzen einen großen Vorteil haben: Sie verlieren auch nach den Feiertagen nicht ihren Reiz. Wer die Weihnachtsdekoration entfernt, kann sich bis zum Frühling an den Winterschönheiten erfreuen.

———————

[Kastenelement]

Gärtner fragen zahlt sich aus

Zu warm, zu kalt, zu feucht oder zu trocken: Auch bei winterblühenden Zimmer- und Freilandpflanzen kann einiges schief gehen. Der Fachhandel hält nicht nur die beste Qualität an Pflanzen bereit. Gärtner verfügen auch über detailliertes Wissen und können wertvolle Tipps zum richtigen Standort und zur richtigen Pflege geben. Unter www.ihre-gaertnerei.de ist garantiert eine passende Adresse in Ihrer Nähe aufgelistet.

——————–

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als Worddokument downloaden

Artikel als wwf-Datei downloaden