(GMH) Die Havel steht für Freiheit, Fernweh und Sommerfrische – und sie stand Patin bei der Wahl zur „Pflanze des Jahres 2015“ in Berlin und Brandenburg. ’Havelperle‘ ist der Name der Pflanzkombination, für die sich die Gartenexperten aus Berlin und Brandenburg dieses Jahr entschieden. Eine weiße und eine kobaltblaue Petunie vereinen sich dabei mit einer ozeanblauen Lobelie zu einem spritzig-frischen Arrangement, das auch ohne direkten Havelblick einen Hauch Weite auf Balkon und Terrasse bringt.

Coole Kombi in Blau und Weiß: Arrangement "Havelperle" wird "Pflanze des Jahres 2015" in Berlin und Brandenburg

Bildunterschrift: Gelungene Jungfernfahrt: Als „Pflanze des Jahres 2015“ in Berlin und Brandenburg wirbt die Pflanzkombination „Havelperle“ auch für die Bundesgartenschau in der Region. (Bildnachweis: GMH)

Bilddownload:
Auflösung: 300 DPI (2362 x 1572 Pixel)
Dateigröße: 2,35 MB
Bild herunterladen

Der romantische Name ist zugleich eine Hommage an die Bundesgartenschau 2015. Hier können Besucher der Havel zu den fünf „Perlen“ folgen – den teilnehmenden Städten Brandenburg an der Havel, Premnitz, Rathenow, Amt Rhinow und die Hansestadt Havelberg. Übrigens: Wer sich die ’Havelperle‘ nach Hause holt, kann sich auch ohne Pflanzensitter zum Erlebnis Bundesgartenschau aufmachen. Die pflegeleichte Kombination übersteht einen Wochenendtrip selbst im Hochsommer unbeschadet.

Weitere Informationen zu Berlin und Brandenburgs „Pflanze des Jahres 2015“ finden Sie im Internet unter www.gartenbau-brandenburg.de .

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als Worddokument downloaden

Artikel als wwf-Datei downloaden