(GMH/BVE) Jedes Jahr widmen wir den zweiten Maisonntag einem der für uns wichtigsten Menschen – unserer Mutter. Blumen sind zu diesem Anlass nicht nur der Dankeschön-Klassiker schlechthin, sondern gelten als das ideale Muttertagspräsent. Zu Recht, denn Blumen und andere florale Arrangements sind nicht nur einfach irgendein Geschenk. Diese Gründe sprechen dafür:

Fünf gute Gründe, zu Muttertag am 10. Mai Blumen zu verschenken

Bildunterschrift: Ein Blumenstrauß oder Pflanzenarrangement zum Muttertag in der Lieblingsfarbe ist ein Geschenkt mit persönlicher Note. (Bildnachweis: GMH/BVE)

Bilddownload:
Auflösung: 300 DPI (1535 x 2302 Pixel)
Dateigröße: 2.78 MB
Bild herunterladen

Ein Präsent, das von Herzen kommt

Blumen und Muttertag, das gehört zusammen. Denn Blumen sagen mehr als 1000 Worte. Als „Liebesgrüße der Natur“ machen wir uns ihre Symbolik zunutze und unseren Müttern eine Freude, die von Herzen kommt. Ob klassische Rose, elegante Orchidee oder ein natürlich-bunter Wiesenblumenstrauß – florale Geschenke überbringen Botschaften und vermitteln Gefühle und Sinneseindrücke.

Geschenk mit persönlicher Note

Jede Mutter ist einzigartig. Aus diesem Grund sollten Geschenke nicht „von der Stange“ kommen, sondern sich am Charakter und an den Vorlieben der Beschenkten orientieren. Der Phantasie sind bei Blumen kaum Grenzen gesetzt. Dabei kann das Wissen um Lieblingsfarben und -sorten ebenso einfließen wie der bevorzugte Platz der Mutter im Garten oder auf der Terrasse.

Die Natur ins Haus holen

Passenderweise findet der Muttertag im Blütenmonat Mai statt, zu einer Zeit also, in der die Natur ihre volle Pracht entfaltet und Rosen, Margeriten und Flieder für ein buntes Farbenspiel sorgen. Ein frischer Blumenstrauß oder eine liebevoll dekorierte Topfpflanze fangen den Frühling ein und bringen Farbe ins Haus.

Langanhaltende Freude durch Topfpflanzen

Eine echte Alternative zum klassischen Blumenstrauß ist ein dekoratives Arrangement aus Topfpflanzen. Eine individuell bepflanzte Schale wird, dekoriert mit einer farblich abgestimmten Schleife, Zweigen, Steinen oder Moos, schnell zu einem prachtvollen Blickfang. Die richtige Auswahl durch einen fachkundigen Gärtner und etwas Pflege sorgen zudem für langanhaltende Freude.

Die Sonne im Topf

Wer es noch eine Nummer größer mag, kann mit einer Kübelpflanze, beispielsweise einem mediterranen Zitronenbäumchen, einer Bougainvillea oder Calla den Süden auf die Terrasse zaubern und am Muttertag für Urlaubsfeeling sorgen. In sonnigen Sommern blühen sie üppig und verströmen ihre Düfte. So wird Mutters Lieblingsplatz im Garten oder auf dem Balkon zu einem Ort entspannter Mußestunden.

Fachbetriebe für das passende Geschenk finden Sie über die Internetseite www.ihre-gaertnerei.de. Das funktioniert auch mobil: Fürs Smartphone gibt es die App „GärtnerRadar“ gratis zum Herunterladen für iOS- und Android-Betriebssysteme. Eine Suchfunktion ermöglicht es, Betrieb in der Nähe zu finden.

———————

[Kastenelement]

Beliebte „Muttertagsblumen“ und ihre Bedeutung

Gerbera: Freude, Zuneigung, Anmut

Orchidee: Anmut, Eleganz, Klugheit, Bewunderung

Rose, gelb: Freude, Glück, Dankbarkeit

Rose, rosa: zärtliche Liebe

Rose, orange: Wärme, Glück, Hoffnung

Lilie: Schönheit, Reinheit, Liebe, Respekt

Margerite: Natürlichkeit

Veilchen: Bescheidenheit, Geduld

———————

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als Worddokument downloaden

Artikel als wwf-Datei downloaden