Der Herbst knipst die Scheinwerfer an

Bildunterschrift: Traumpaar Violette Astern in Kombination mit Tautropfengras (Sporobolus), Reitgras (Calamagrostis) oder anderen Ziergräsern begeistern nicht nur Romantiker. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

Der Herbst knipst die Scheinwerfer an

Bildunterschrift: Überwältigende Vielfalt Violettblaue Astern und lachsfarbene Dahlien setzen auffällige Farbtupfer in das Stillleben aus trockenen Blütenständen, Gräsern und herbstlich verfärbten Bäumen und Sträuchern. (Bildnachweis:GMH/ Annemarie Eskuche)

Der Herbst knipst die Scheinwerfer an

Bildunterschrift: Überzeugend Reichblütig, standfest und gesund – kein Wunder, dass die 40 cm hohe Berg-Aster ‚Mira‘ (Aster amellus) in der Staudensichtung als eine der besten Sorten abschnitt. (Bildnachweis: GMH/Christiane Bach)

Der Herbst knipst die Scheinwerfer an

Bildunterschrift: Knallig Sonnenhut (Rudbeckia), Astern, Fetthenne (Sedum) und Stauden-Sonnenblumen (Helianthus) vereinen sich zu einem fröhlichen Herbstgemälde, dazwischen lockern Ziergräser die plakative Pflanzung auf. (Bildnachweis: GMH/Christiane Bach)

Der Herbst knipst die Scheinwerfer an

Bildunterschrift: Temperamentvoll Falllaub? Ja bitte! Wie ein lange nachglimmender Funkenregen legen sich die herbstlich verfärbten Blätter über den Teppich aus violetten Astern. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

Der Herbst knipst die Scheinwerfer an

Bildunterschrift: Dramatisch Die Traubenlilie (Liriope muscari) schmettert blauviolette Blütenfanfaren, die Funkie (Hosta) mit einem Trommelwirbel nach: Hurra, der Herbst ist da! (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

Der Herbst knipst die Scheinwerfer an

Bildunterschrift: Nebelscheinwerfer Die klaren Farben von Sonnenhut (Rudbeckia), Astern und Kerzen-Knöterich (Bistorta amplexicaulis) heitern trübe Tage auf. (Bildnachweis: GMH/Gabriele Gieseler)

Der Herbst knipst die Scheinwerfer an

Der Herbst knipst die Scheinwerfer an

Bildunterschrift: Sonnengarant Selbst ein aufziehendes Gewitter kann die Stauden-Sonnenblume (Helianthus microcephalus) nicht schrecken. Bis Anfang Oktober bringt sie immer wieder neue, leuchtend gelbe Blütensonnen hervor. (Bildnachweis:GMH/Peter Behrens)