(GMH) Wer hätte gedacht, dass es so schnell geht: Die letzte Klausur ist geschrieben, ein letzter Handschlag, eine fette Party und dann … ja, was dann? Sich für einen Beruf und einen Ausbildungsplatz zu entscheiden, ist schwerer als so mancher Englisch-Test, mit diesem Gefühl bist du nicht allein.

Bildunterschrift: Frische-Kick: Pfefferminze und andere duftende Kräuter sowie ein nettes Team sorgen für gute Laune. Am besten gleich um einen Ausbildungs-platz als Gärtner bewerben! (Bildnachweis: GMH)

Bilddownload
Auflösung: 300 DPI (2362 x 1575 Pixel)
Dateigröße: 2.04 MB
Bild herunterladen

Was bei der Entscheidung hilft: 1. Überlegen, was man auf keinen Fall will. Einen reinen Bürojob zum Beispiel. 2. Aufschreiben, was man besonders gut kann, und welche Interessen man hat. 3. Sich mit Leuten unterhalten, denen ihr Job wirklich Spaß macht. Mit Gärtnerinnen und Gärtnern zum Beispiel.

Gärtner – im Ernst?? Absolut! Die Pflanzenflüsterer arbeiten nämlich in einem der abwechslungsreichsten Berufe überhaupt und sind echte Allround-Genies! Was brauchen Pflanzen, um vom Samenkorn zur Zierpflanze mit Wow-Effekt zu werden, um reiche Ernte zu bringen oder zum imposanten Baum heranzuwachsen? Egal in welcher der sieben Fachrichtungen du deine Ausbildung absolvierst, du weißt fortan, wie’s geht!

Vielfalt: sieben spannende Fachrichtungen

Über die Basics der Pflanzenpflege hinaus bietet jeder der grünen Berufe seine eigenen spannenden Schwerpunkte. Du stehst auf schweres Gerät oder interessierst dich für Digitaltechnik und Künstliche Intelligenz? Dann wirst du vom Fuhrpark im Garten- und Landschaftsbau mehr als begeistert sein, oder auch von der modernen Gewächshaustechnik im Zierpflanzenbau und im Gemüsebau.

Du kannst super mit Menschen? Dann triffst du im gärtnerischen Einzelhandel oder im Friedhofsgartenbau auf dankbare Kundschaft. In beiden Bereichen kannst du zudem deine kreative Ader ausleben, etwa indem du Verkaufsflächen dekorierst oder dir attraktive Pflanzenkombinationen für Beetflächen, Sträuße und Gestecke überlegst.

In der Baumschule und im Obstbau wirst du in die Geheimnisse des Gehölzschnitts und der Veredelung eingeweiht – Wissen, um das dich jeder Hobbygärtner beneiden wird – und arbeitest meist in einem ländlichen, ruhigen Umfeld. Und in der Staudengärtnerei umgeben dich rund ums Jahr die herrlichsten Blüten- und Blattschmuckpflanzen. Diese werden meist auch in einem zugehörigen Schaugarten aufgepflanzt, wo sich die Kundinnen und Kunden Ideen für ihre eigenen Gärten holen können.

Der vielleicht schönste Job der Welt

Abwechslung und Kreativität. Neueste Technik und Teamarbeit. Karrierechancen im In- und Ausland. Eine attraktive Umgebung und Menschen, die von deiner Arbeit und deinen Produkten begeistert sind. All das sorgt dafür, dass Gärtnerin oder Gärtner für viele Menschen ein absoluter Traumjob ist.

Auch für dich? Finde es heraus! Auf www.beruf-gaertner.de erfährst du mehr zu den sieben Fachrichtungen und der Ausbildung. Außerdem gibt’s dort hilfreiche Tipps für deine Bewerbung. Wir freuen uns auf dich!

———————————————–

[Kastenelement]

Neugierig geworden?

Unter www.beruf-gaertner.de erfährst du mehr über die sieben gärtnerischen Fachrichtungen. Du kannst dich über die Ausbildungsinhalte informieren und dir Video-Interviews von Azubis anschauen. Und natürlich findest du dort alles, was du brauchst, um dich ganz konkret für ein Praktikum oder einen Ausbildungsplatz zu bewerben.

Weitere aktuelle Informationen und viele wertvolle Tipps zum Beruf Gärtner gibt es unter www.beruf-gaertner.de oder auf Facebook unter: https://www.facebook.com/beruf.gartner

————————

Artikel als rtf-Datei downloaden

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als Worddokument downloaden