(GMH) Salbei kennen die meisten nur als Kräutergewächs. Zeit, seinen Fokus auf den Ziersalbei zu richten. Die Pflanzen aus der Rockin Familie sind dabei besonders hervorzuheben. Auf Balkon und Terrasse machen sie mit ihren satten Farben eine gute Figur und die Bienen lieben sie auch.

Die Sorte Salvie Rockin mit ihren pupurroten Blüten ist unangefochtener Spitzenreiter unter den Blumen für die Bienen und andere bestäubende Insekten. Das Gute daran, die Pflanze passt sowohl ins Beet als auch in große Kübel. (Bildnachweis: GMH/Kientzler)

Bilddownload
Auflösung: 300 DPI (1564 x 2362 Pixel)
Dateigröße: 2.50 MB
Bild herunterladen

Insektenweiden

Ein bunter Garten mit einem gelungenen Mix an Pflanzen schmeichelt nicht nur dem Auge, er erfreut auch Bienen, Schmetterlinge und andere bestäubende Insekten. Vor allem im Frühjahr und Spätsommer, wenn die natürlichen Nahrungsquellen langsam zurückgehen, sind sie auf weitere Nahrungsquellen angewiesen. Lippenblüter wie Salbei stehen vor allem bei Honig-Bienen ganz oben auf dem Speiseplan, wie eine Arbeitsgruppe im Rahmen der Sommerblumen-Gartenleistungsprüfung an der Landesanstalt für Gartenbau und Weinbau herausgefunden hat. Sie untersuchten 472 Sorten verschiedener Pflanzen hinsichtlich ihrer Wirkung auf die Bienenwelt. Ganz klar die Nase vorn hatte der Ziersalbei aus der Serie Rockin. Hervorzuheben ist hier die Sorte Salvia Deep Purple. In ihren Blüten summt und brummt es den ganzen Sommer lang

Auch im Kleinen können Blumenfreunde die Bienen erfreuen. Ziersalbei passt auf jeden Tisch und erfreut Betrachter und Insekten gleichermaßen mit seinen leuchtenden Farben. (Bildnachweis: GMH/Kientzler)

Bilddownload
Auflösung: 300 DPI (2362 x 1575 Pixel)
Dateigröße:  2.19 MB
Bild herunterladen

Sommersalbei Rockin

Honig- und Wildbienen aber auch Hummeln lieben die pupurblauen oder kräftig roten mit einem Hauch ins Pinke gefärbten Blüten, die von einem satten Grün umgeben sind. Kein Zweifel – Bienen stehen auf Blüten der Rockin Familie. Und auch für den Menschen sind sie eine echte Augenweide. Rockin gibt es in drei Farbnuancen. Eine wirklich spektakuläre Pflanze, die sich wunderbar als Beetpflanze eignet, aber auch in großen Kübeln einen atemberaubenden Blickfang bildet

Viel Pflege braucht die Ziersalbeisorte Rockin nicht. Aber über ein sonniges Plätzchen und regelmäßige Düngeabgaben freut sie sich besonders und erreicht eine Höhe von etwa einem Meter. Eine echte Augenweide für Garten, Balkon und Terrasse. (Bildnachweis: GMH/Kientzler)

Bilddownload
Auflösung: 300 DPI (2362 x 1565 Pixel)
Dateigröße:  2.69 MB
Bild herunterladen

Wer für den Ziersalbei Rockin ein sonniges Plätzchen auf Terrasse, Balkon oder Beet im Garten wählt, wird seine Freude an der Staude haben, die ab Mai den ganzen Sommer über bis zum ersten Frost für ein dichtes Farbenmeer sorgt. Bei optimaler Pflege wächst Salvie Rockin bis zu einem Meter hoch und entwickelt immer neue Blüten. Sie lässt sich problemlos zurückschneiden und stutzen und kommt sehr gut mit der Trockenheit des Sommers zurecht. Am wohlsten fühlt sich Salvie Rockin aber, wenn sie regelmäßig gedüngt und ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird.

 Auf gute Nachbarschaft

Niemand ist auf Dauer gern allein, auch der Sommersalbei Rockin nicht. Auch wenn Salvie Rockin an sich schon ein hinreißender Blickfang ist, so lässt sie sich wunderbar mit verschiedenen Staudengewächsen und Lavendel kombinieren. Die Pflanzen sollten nicht zu dicht gepflanzt werden, damit sie sich frei entfalten und ihre ganze Pracht preisgeben können. Optimal ist es, ihr einen Platz in der ersten Reihe zuzugestehen. So kann sie ihren wunderbaren Ausdruck einmal mehr unterstreichen.

—————————

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als rtf-Datei downloaden

Artikel als Word-Datei downloaden