(GMH) Der eigene Anbau von Gemüse liegt voll im Trend. Mit der „Pflanze des Jahres 2016“ der Brandenburger und Berliner Gärtner gelingt dies auf ganz besondere Weise. Nach jahrelangen Versuchen ist es gelungen, dass zwei Gemüsesorten an der selben Pflanze gedeihen: Während oben rote Cherry Tomaten reifen, wachsen zur selben Zeit unter der Erde große, weiße Kartoffeln für eine Doppelernte heran.

TomTato® - kleine Naschtomaten und dicke Kartoffeln von einer Pflanze

Bildunterschrift: TomTato® haben die Gärtner in Brandenburg und Berlin zur Pflanze des Jahres 2016 gewählt. Dank Veredelung können Hobbygärtner hier Tomaten und Kartoffeln am selben Strauch auf engsten Raum ernten. Bildnachweis: GMH/Beekenkamp

Bilddownload:
Auflösung: 300 DPI (1572 x 2362 Pixel)
Dateigröße: 2,28 MB
Bild herunterladen

Da beide zur selben Familie der Nachtschattengewächse gehören, lassen sie sich per Hand veredeln. Dafür verbinden Gärtner mit einer besonderen Technik eine früh reifende Tomaten-Pflanze mit den Wurzeln einer spät reifenden Kartoffelpflanze, so dass sie harmonisch miteinander verwachsen. Dabei handelt es sich nicht um eine genetische Veränderung, sondern um einen natürlichen Prozess, der beispielsweise schon lange bei Apfelbäumen angewendet wird.

 

TomTato® ist ideal für engagierte Hobbygärtner, die auf wenig Platz eigenes Gemüse produzieren möchten. Für den größtmöglichen Ertrag, sowohl im Gewächshaus als auch im Freiland, wächst die Pflanze am besten in einem großen 50-Liter-Kübel heran. TomTato®  liebt einen sonnigen Standort und einen nährstoffreichen, feuchten und durchlässigen Boden. Für einen guten Ertrag sollte sie regemäßig Tomatendünger bekommen. Ab Ende April ist die Pflanze des Jahres für Brandenburg und Berlin in den Gärtnereien der Region erhältlich. In welchen Fachbetrieben sie angeboten wird, listet der Gartenbauverband auf seiner Internetseite unter www.gartenbau-bb.de auf.

———————

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als Worddokument downloaden