Blütenzarte Babynamen

11. April 2017 | Kategorie: Aktuelles, Menschen im Gartenbau

Viele Eltern möchten ihren Kindern einen Namen mit besonderer Bedeutung geben. Sehr beliebt sind Namen, die an attraktive Blumen erinnern

(GMH/PRE) Wir bekommen ein Baby – gibt es eine schönere Neuigkeit? Strahlende Gesichter und ein noch kaum sichtbarer, aber bereits voller Stolz getragener Babybauch künden von der frohen Botschaft und lassen die Welt am ganz persönlichen Glück teilhaben. Beinahe ebenso groß wie die Vorfreude ist im Familien- und Freundeskreis oft die Neugier, wenn es um die N-Frage geht: Habt Ihr Euch schon Namen überlegt? Die einen halten die Antwort bis zur Geburt streng geheim, um Kommentare im Vorfeld zu vermeiden, die anderen diskutieren die Auswahl ganz offen oder vergeben sogar „Arbeitstitel“ (die manchmal eine erstaunliche Eigendynamik gewinnen).

Blütenzarte Babynamen

Bildunterschrift: Blumen inspirieren nicht nur Gärtner: Laleh ("Tulpe") käme für die junge Dame ebenso als Name in Frage wie Ivy ("Efeu") oder Jolanda ("violette Blume"). (Bildnachweis: GMH/PRE)

Bilddownload
Auflösung: 300 DPI (2115 x 1535 Pixel)
Dateigröße: 9,29 MB
Bild herunterladen

Allen Eltern gemein dürfte jedoch der Wunsch sein, vorauszuspüren, welchen Charakter das Kind wohl haben wird, und welcher Name dazu passen könnte. Außerdem hat sich in den vergangenen Jahren der Trend zu ungewöhnlichen Namen weiter verstärkt: Individuell soll er sein, ohne aber den Nachwuchs später der Lächerlichkeit preiszugeben. Wer noch nach Anregungen sucht, dem könnte ein Gärtnereibesuch weiterhelfen: Schon seit Jahrhunderten werden die Namen attraktiver Blumen gerne auf Menschen übertragen, auf dass sich die Schönheit, Stärke oder Beständigkeit der Pflanzen in den neuen Erdenbürgern widerspiegeln möge.

Zeitlos schön

Ob Lilly oder Jasmin, Linnea oder Nasri, Fleur oder Katniss: Von Blumen abgeleiteten Namen wohnt schon im Klang eine besondere Poesie inne, und doch wirken sie meist angenehm vertraut. Und oftmals überraschend modern, was wohl daran liegt, dass sie trotz ihrer langen Tradition selten inflationär benutzt worden sind. Darüber hinaus ist die blumige Namenstradition in nahezu allen Kulturkreisen anzutreffen – vielleicht hält ja beispielsweise der türkische, jüdische, italienische oder japanische Namensschatz den persönlichen Favoriten bereit.

Wer auf Nummer sichergehen will, kann sich die auserkorenen Namensgeber beim Gärtnereibesuch ja nochmal aus der Nähe ansehen oder beim Schlendern durch den Blütenreigen nach Anregungen für eigene Namenskreationen suchen – die Pflanzenexperten vor Ort verraten Ihnen gerne die deutschen und lateinischen Bezeichnungen. Betriebe in Ihrer Nähe finden sich unter http://www.premium-gaertnerei.de. Übrigens, Mädchennamen mit blumigem Bezug sind zwar deutlich in der Mehrzahl, doch auch bei Jungennamen wird man fündig – Hyazinth, Oren oder Dandelion tragen zweifelsohne eine exotische Note, aber mit Florian oder Ivo ist man wieder ganz geerdet. Über die passende Deko zur Taufe oder Namensparty muss man sich bei einem floralen Bezug auf jedem Fall keine Gedanken mehr machen – sehr praktisch.

———————

[Kastenelement]

Jungennamen mit blumigen Bezügen

Chrysantos – Goldblume

Cicero – Kichererbse

Dandelion – Löwenzahn

Florian – der Blühende

Hyazinth – Hyazinthe

Ivo – Eibe

Jacek – Hyazinthe

Jolando                – Veilchen

Linnaeus – Moosglöckchen

Miki – schöner Baum

Naoki – gerader Baum

Oren – Kiefer

Yves – Eibe

Mädchennamen mit blumigen Bezügen

Anthea – Blume, Blüte

Ayaka – Blume, Sommer, farbenfroh

Blossom – Blüte

Cataleya – Cattleya-Orchidee

Daisy – Gänseblümchen

Dalia – nicht Dahlie, sondern Olivenzweig, Rebstock

Daphne – nicht Seidelbast, sondern Lorbeer

Fiorella – Blümchen

Fleur – Blume

Flora, Floretta, Florina, Florisa – Göttin der Blüte

Florence – die Blühende

Ginger – Ingwer

Gül – Rose

Hana – Blume

Hanako – Blumenkind

Haruka – Frühlingskind

Heather – Heidekrat

Iris – Schwertlilie

Ivy – Efeu

Jasmin – Jasmin, Blume

Jolanda                – violette Blume

Juri – Lilie

Kasumi – Färberdistel

Katniss – Pfeilkraut

Kusuma – Blume

Lale, Laleh – Tulpe

Laurentia – Lorbeer

Leilani – Himmlische Blume

Lilly, Liliane, Lillian – Lilie

Linnea – Moosglöckchen

Margarete, Margarita, Margherita – Perle, aber auch Blütenkranz

Midori – Grün

Miki – schöner Baum

Momoko – Pfirsich

Nasrin, Nesrin – wilde Rose

Nurit – Butterblume, Hahnenfuß

Orchidea – Orchidee

Ornella – Blumen-Esche

Ortensia – Garten

Poppy – Mohn

Rayen – Blume

Rosa, Rose, Raisa – Rose

Rosalie, Rosalia – die Rosenhafte

Sakura – Kirschblüte

Sayuri – Kleine Lilie

Susanna, Susanne – Lilie

Viola – Veilchen

Zahra – Blume, Blüte, Schönheit

—————————-

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als rtf-Datei downloaden

Artikel als Worddokument downloaden