Hanging Baskets – prachtvolle Blütenkörbe fürs Freie

18. April 2017 | Kategorie: Beet- & Balkonpflanzen

(GMH/FGJ) Es gibt sie noch, die einfachen Dinge, die das Herz so wunderbar erfreuen können. Im Frühling sind es die ersten Farbtupfer der Frühjahrsblüher, die das Grau des Winters durchbrechen. Ab Mai lassen dann die herrlichen Blüten- und Duftwelten der Beet- und Balkonpflanzen die Herzen höher schlagen. Im Hanging Basket – also im hängenden Korb – lassen sich mit ihnen ganz prächtige Arrangements fürs Freie zaubern.

Hanging Baskets - prachtvolle Blütenkörbe fürs Freie

Bildunterschrift: Hanging Baskets bieten unendlich viele Möglichkeiten für traumhafte Kombinationen verschiedener Beet- und Balkonpflanzen. (Bildnachweis: GMH/FGJ)

Bilddownload
Auflösung: 300 DPI (2303 x 1535 Pixel)
Dateigröße: 10,12 MB
Bild herunterladen

Was gibt es Schöneres, als in dem reichhaltigen Sortiment der Beet- und Balkonpflanzen zu schwelgen und diese auf immer neue Art und Weise zu kombinieren? Sobald die letzten kalten Nächte im Mai dem Sommer gewichen sind, kann es losgehen mit dem Stöbern und Staunen, dem Aussuchen und Umsetzen der blühenden Ideen. Eine ganz prachtvolle Umsetzung bietet sich mit den Hanging Baskets an. Wer schon einmal in England, dem Ursprungland der „bepflanzten Körbe“ war, weiß, wie viel Eindruck die üppigen Blütenkugeln beim Betrachter hinterlassen. Betörend schön zieren sie dort im Sommer Häuser, Gärten und öffentliche Gebäude.

Kugelrunde Blütenpracht

Die Hanging Baskets ähneln Blumenampeln, sind aber vielmehr rundum gestaltete Pflanzkörbe. Die einfachste Form ist ein halbrundes Drahtgitter, das mit Moos ausgelegt und mit Substrat aufgefüllt bepflanzt wird. Das Besondere ist, dass die Pflanzen nicht nur oben, sondern auch an der Seite eingesetzt werden können. So ergibt sich der kugelige Gesamteindruck. Für die vielen Sorten und Farben der Beet- und Balkonpflanzen ist dies geradezu ideal!

Gleich und gleich gesellt sich gern

Bei der Zusammenstellung der Blütenfarben und Blattformen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, dass die Pflanzen sich in ihren Ansprüchen ähneln und sich hinsichtlich ihrer Wuchseigenschaften nicht zu stark unterscheiden. Idealerweise kombiniert man Pflanzen, die zum Beispiel alle gerne entweder sonnige oder schattige Plätze mögen und deren Wasserbedarf ähnlich hoch ist.

Eine ausgezeichnete Kombination für einen sonnigen Standort ist – wie im Bild zu sehen – ein Ensemble aus der aufrecht wachsenden Prachtkerze Gaura lindheimeri, pinkfarbenen Hänge-Petunien und der Weihrauchpflanze Plectranthus coleoides mit ihren aparten grün-weiß gezeichneten Blättern. Die violetten Blätter der Zier-Süßkartoffel Ipomoea batatas bilden dazu einen wunderbaren Kontrast. Gleichzeitig greifen sie das zarte Weiß-Rosa der Prachtkerzen-Blüten sowie das Pink der Petunien auf und betonen es in einzigartiger Weise.

Mit Farben und Formen spielen

Die Hanging Baskets leben von einem Spiel aus unterschiedlichen Farben und Formen. Besonders harmonisch wirkt meist eine aufrechte Solitärpflanze in der Mitte, hängende oder halbhängende Blühpflanzen sowie langtriebigen Blatt- und Strukturpflanzen. Das Sortiment der Beet- und Balkonpflanzen ist so groß, dass für jeden Geschmack und für jede Idee etwas Passendes dabei ist. Lassen Sie einfach Ihre Fantasie Blüten treiben und Ihr Herz erfreuen.

———————

[Kastenelement]

Wie man bei der Bepflanzung eines Hanging Baskets am besten vorgeht und welche Pflanzen man kombinieren kann, erfährt man zum Beispiel im Gartenfachhandel. Lassen Sie sich einfach beraten. Sobald Ihr Hanging Basket Ihren Garten, Ihren Balkon oder Ihre Terrasse ziert, können Sie die Freude noch verlängern, indem Sie regelmäßig verblühte Blüten entfernen und die Pflanzen regelmäßig gießen und düngen. Übrigens: Wer’s gerne vitaminreich mag, kann seinen Hanging Basket auch mit Gemüse und Kräutern bepflanzen. Guten Appetit!

—————————-

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als rtf-Datei downloaden

Artikel als Worddokument downloaden