(GMH/FGJ) T-Shirt und Hose sitzen nur dann perfekt, wenn man zur richtigen Größe greift. Der Blick auf das Etikett gibt Aufschluss. Auch bei Beet- und Balkonpflanzen bieten Informationen auf Topf oder Etikett wichtige Hinweise zu Wuchsverhalten, Größe und Standort. Pflege-Tipps garantiert.

Balkonkästen und Kübel - die richtige Pflanzen-Kombination macht den Unterschied

Bildunterschrift: Wer selbst kombinieren möchte, der findet anhand des Topf-Etikettes die richtigen Kombinationspartner für Terrasse und Balkon. Für jeden Geschmack, jede Größe und jeden Standort die richtige Auswahl! (Bildnachweis: GMH/FGJ)

Bilddownload:
Auflösung: 300 DPI (2293 x 1535 Pixel)
Dateigröße: 3,19 MB
Bild herunterladen

Welche Pflanzen passen eigentlich auf meinen Balkon und meine Terrasse? Bei der großen Auswahl, die Züchter und Produzenten in jeder Saison anbieten, fällt die Wahl oft schwer. Wie groß wird die Pflanze? Zu welchem Wachstumstyp gehört sie? Entwickelt sie sich stehend, halbhängend, oder hängend? An welchem Standort wächst sie am besten – sonnig oder halbschattig? Ist sie ein Schluckspecht oder darf sie auch mal trocken stehen? Wie viele Pflanzen brauche ich für einen Balkonkasten?

Mit einem genauen Blick auf das Etikett im Topf erhält man sehr viele wichtige Informationen, die beim Einkauf in der Einzelhandelsgärtnerei oder im Gartencenter hilfreich sind. Mit diesen Tipps lassen sich nach Lust und Laune eigene Kombinationen für Balkon und Terrasse zusammenstellen.

Ein prachtvoller Mix für den Kasten in sonniger Lage sind beispielsweise hängende Petunien (Petunia-Surfina-Hybriden) kombiniert mit hängenden Geranien (Pelargonium-Peltatum-Hybriden) oder kleinblütigen Hängepflanzen wie Goldzweizahn (Bidens ferulifolia). Wer Blühendes  mit Strukturpflanzen kombinieren will, der greift beispielsweise zu Gundermann (Glechoma herderacea) oder Harfenstrauch (Plectranthus coleoides), der neben seiner schönen Blattstruktur auch noch intensiv duftet.

Jede Stellfläche erhält eine persönliche Note und lädt zum Relaxen ein, wenn man sich für seinen Lieblingsstil entscheidet. Der eine mag es lieber ländlich und greift zu Dahlien, Zinnien oder Geranien, der andere liebt es romantisch verspielt mit Blauen Gänseblümchen (Brachyscome iberidifolia), Elfensporn (Diascia-Hybriden) oder Zauberglöckchen (Petunia-Calibrachoa-Hybriden). Auch im asiatischen, klassischen oder mediterranen Stil lassen sich Balkon und Terrasse in ein üppiges Blütenmeer verwandeln.

———————

[Kastenelement]

Neben Beet- und Balkonpflanzen eignen sich für Kasten und Kübel auch Kräuter und kleinwüchsige Obst- und Gemüsepflanzen wie Erdbeeren, Tomaten oder Pflücksalat als Kombinationspartner. Dann heißt es im Sommer: Naschen erlaubt.

———————

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel also Worddokument downloaden

Artikel als wwf-Datei downloaden