(GMH/BVE) Ein Blumenstrauß gebunden mit roten Rosen oder Tulpen trifft bei jedem Beschenkten mitten ins Herz. Der 14. Februar ist ein besonderer Anlass für ein blumiges Geschenk: Am Valentinstag steht die rote Rose mit ihrer einzigartigen Symbolkraft an erster Stelle, um der Liebsten seine Treue zu schwören.

Blumige Ideen zum Valentinstag

Bildunterschrift: Passend zum Valentinstag: für die Liebste ein rundgebundener Strauß in einem Traum aus roten Blüten. Mit viel Herz gebunden ist die freudige Überraschung garantiert.(Bildnachweis: GMH/BVE)

Bilddownload:
Auflösung: 300 DPI (1572 x 2362 Pixel)
Dateigröße: 2,2 MB
Bild herunterladen

Der Valentinstag, auch der Tag der Verliebten genannt, hat eine lange Tradition in vielen Ländern, wobei er in Deutschland erst nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges Brauch wurde.

Dass dieser inoffizielle Feiertag eng mit Blumen verknüpft ist, hat unterschiedliche Ursprünge. Meist wird in diesem Zusammenhang der Heilige Valentin genannt, Bischof aus Terni, der im 3. Jahrhundert römische Paare nach christlichem Brauch vermählte und ihnen zur Hochzeit Blumen aus seinem eigenen Garten schenkte.

Erste Aufzeichnungen des Valentinstages gab es in Frankreich im 14. Jahrhundert. In England wurde es im 17. Jahrhundert in der besseren Gesellschaft Sitte, den Frauen als Zeichen der Liebe Blumensträuße zu schenken. Heute sind die Bräuche in den einzelnen Ländern sehr unterschiedlich. Auch in den asiatischen Staaten erfreut sich der 14. Februar wachsender Beliebtheit.

Nicht nur Verliebte schenken sich zum Valentinstag Blumen, wobei die Rose, Königin der Blumen, als Einzelstiel oder im großen Strauß besonders bevorzugt wird. Auch andere rotblühende Schnittblumen, wie rote Tulpen oder dunkelrote Gerbera, zeigen eine deutliche Botschaft. Zu diesem Anlass darf ein sonst eher gradlinig, rational wirkender Mann auch gerne einmal zu einem romantisch verspielten Strauß greifen. Was eignet sich besser als Blumen, um zu zeigen, dass sein Herz in Flammen steht. Ganz nach dem Sprichwort: „Die Zärtlichkeit ist die Blume der Liebe“. Ebenso bietet es sich an, am 14. Februar einer lieben Freundin, oder einem netten Kollegen einmal „Danke“ zu sagen. Dies ist mit einem bunten Strauß genau so stilvoll wie mit einer Einzelblüte.

Zum Valentinstag sind nicht nur Schnittblumen ein geeignetes Geschenk, um seine Liebesbotschaft zu übermitteln. Auch blühende Zimmerpflanzen werden zu diesem Anlass immer beliebter. Richtig zur Geltung kommen sie mit einem geeigneten Gefäß, wie einem Porzellantopf, oder einer dicken Filzmanschette und einer passenden Dekoration, die garantiert eine deutliche Sprache spricht. Dabei zeigen sich die Einzelhandelsgärtner und Floristen sehr kreativ. Herzformen in verschiedenen Materialien, wie Filz, Glas, Metall oder Holz, dürfen als Accessoires keinesfalls fehlen. Eine große Auswahl an passenden Geschenkideen bietet der gärtnerische Fachhandel ganz in der Nähe. Unter www.ihre-gaertnerei.de ist garantiert eine passende Adresse aufgelistet.

Artikel als pdf-Datei downloaden

Artikel als Worddokument downloaden

Artikel als wwf-Datei downloaden