(GMH) Mein Name ist Doreen Veith und ich bin zurzeit Praktikantin im Grünen Medienhaus (kurz GMH). Innerhalb meines Bachelorstudiums Kommunikationsmanagement werde ich zwei Praktika absolvieren und das Erste findet gerade statt. Für insgesamt neun Wochen werde ich den Mitarbeitern des GMH über die Schulter schauen, sie bei ihrer Arbeit unterstützen und schon selbstständig Projekte antreten. Über meine Empfindungen und Tätigkeiten innerhalb des Praktikums werde ich hier berichten.

Groß und hell – Das Foto zeigt meinen derzeitigen Arbeitsplatz im Grünen Medienhaus. (Bildnachweis: GMH)

Praktikumsstart

Am 22. Juli startete meine erste Praktikumswoche. Den Leiter des GMH, Michael Legrand, sowie die stellv. Leiterin Heidi Hecht, habe ich bereits bei dem Bewerbungsgespräch im Februar kennengelernt. Somit begrüßten mich zwei bekannte Gesichter. Zunächst wurden mir die weiteren Mitarbeiter vorgestellt. Hier wurde schon deutlich, wie viele verschiedene Bereiche innerhalb des GMH tätig sind. Zwar hat jeder sein eigenes Aufgabengebiet, doch Teamarbeit ist hier sehr wichtig. Aufgaben werden immer wieder miteinander abgestimmt, sodass am Ende die Arbeit zusammen eine Gesamtheit ergibt.

Einblick in viele verschiedene Bereiche

Zu meinen Aufgaben gehörte zunächst das Einrichten des Arbeitsplatzes. Ich bekam ein eigenes Büro zugewiesen, erhielt Laptop sowie einige Passwörter. Im Vorhinein wurde auf dem Laptop schon ein Konto für mich erstellt und ich erhielt Einblick in den Email-Service für Journalisten und die Datenbanken des GMH. Somit war diese Arbeit schnell erledigt. Um bei einer neuen Kampagne zur Biodiversität mitzuhelfen, sollte ich zunächst recherchieren, welche Vorteile Biodiversität innerhalb des Obstanbaus bietet. Darüber hinaus habe ich mich über die Maßnahmen zur Förderung von Biodiversität erkundigt und diese gesammelt aufgeschrieben. Am zweiten Tage wurde morgens ein Teammeeting für diese Kampagne einberufen. Jeder konnte seine Ideen vorstellen und mit den Informationen verknüpfen, die bereits recherchiert wurden. Anschließend wurde mir gezeigt, wie die Arbeit mit WordPress funktioniert. Schritt für Schritt bin ich mit einer Mitarbeiterin die einzelnen Arbeitsschritte, vom Erstellen eines Blogeintrags bis zum Veröffentlichen auf dem Blog des GMH, durchgegangen. Dabei ist es wichtig, an jeden noch so kleinen Arbeitsschritt zu denken. Zur Vorbereitung für weitere Blogeinträge habe ich Texte passend formatiert und mit Bildern versehen. Diese werden im Laufe der nächsten Woche im Blog hochgeladen. Zu meinen Aufgaben zählte zudem das Erstellen eines Fragebogens zum Thema Fachkräftesicherung. Über ein Online-Programm konnte ich die Fragen eintragen und miteinander verknüpfen. Darüber hinaus habe ich ein E-Mail Anschreiben vorbereitet, welches die Umfrage im Allgemeinen vorstellen soll. In der ersten Woche wurde ich zudem in die Social – Media Arbeit des GMH eingearbeitet. Neben Bildbearbeitungsprogrammen erhielt ich Einblick in den Redaktionsplan für verschiedenste Mediendienste. Das GMH leitet für verschiedene Kampagnen Social – Media Kanäle und informiert ihre Nutzer gezielt mit aktuellen Themen. Für einige Kampagnen konnte ich bereits schon eigene Textideen zusammentragen, passende Bilder bearbeiten und als Entwürfe speichern.

Die erste Praktikumswoche ist nun zu Ende

Rückblickend kann ich sagen, dass die erste Woche super interessant und vielseitig war. Innerhalb des Studiums erhält man sehr viel theoretisches Wissen und dieses nun in die Praxis umzusetzen gibt einem ein gutes Gefühl. Ich habe bereits schon vieles gelernt und konnte des Öfteren eigenständig an Projekten arbeiten. Das Team des GMH ist super herzlich und ich habe mich sofort sehr wohl gefühlt. Ich freue mich auf die nächsten spannenden Wochen im Grünen Medienhaus. Bis dann!