Wächst mit: Von seiner endgültigen Größe ist der Amberbaum (Liquidambar styraciflua) noch weit entfernt. Dem Armenische Storchschnabel (Geranium psilostemon) ist das einerlei, er verträgt Sonne und Halbschatten. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

 

Auch im Winter attraktiv: Präriestauden wie der Scheinsonnenhut (Echinacea) und viele Ziergräser kommen mit Hitze und Trockenheit bestens zurecht. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

 

Grüne Insel: Wo Anwohnerinnen und Anwohner für regelmäßigen Wassernachschub sorgen, gelingen selbst mitten im Straßenraum opulente Pflanzenbilder. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

 

Starthilfe: Auf dieser Baumscheibe wurde Pflanzsubstrat aufgeschüttet, um Funkien (Hosta), Kaukasusvergissmeinnicht (Brunnera), Taubnessel (Lamium maculatum) und Zierlauch das Einwurzeln zu erleichtern. (Bildnacheis: GMH/Bettina Banse)

 

Lichtgestalten im Halbschatten: Dieses Beet zieren prachtvolle Funkien (Hosta), die weiß blühende Houttuynie (Houttuynia cordata) sowie der Nickende Felberich (Lysimachia barystachys) mit seinen geschwungenen Blütenkerzen. Alle drei mögen feuchten Boden. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

 

Liebevoll gestaltet: Eine solch individuelle Pflanzung mit Arten, die teils sehr unterschiedliche Ansprüche haben, erfordert Einsatz – zaubert aber mit Sicherheit vielen Menschen ein Lächeln auf die Lippen. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

 

Gezähmter Wildfang: Der durchsetzungsfähige Straußfarn (Matteuccia struthiopteris) gedeiht auch unter Stress. Zusammen mit Efeu bildet er in diesem Beispiel ein ebenso simples wie ausdrucksstarkes Ensemble. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

 

Höhergelegt: Ein den Stamm umschließendes Hochbeet ermöglicht es, auch ältere, stark durchwurzelte Gehölzstandorte zu unterpflanzen – vorausgesetzt, die Baumart verträgt das Anschütten mit Erde. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

 

Zart, aber zäh: Der Hellgelbe Scheinlerchensporn (Pseudofumaria alba) blüht von Mai bis Ende September durch, ist wintergrün und äußerst trockenheitsverträglich. Er bevorzugt Halbschatten. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

 

Herbstliches Gemälde: Unter dem leuchtenden Laub der Kupfer-Felsenbirne (Amelanchier lamarckii) feiern Palisaden-Wolfsmilch (Euphorbia characias), Reitgras (Calamagrostis brachytricha) und Kleinblütige Herbst-Aster (Aster x amethystinus) das Saisonfinale. (Bildnachweis: GMH/Till Hofmann)