Wow-Effekt Orchideen-Primel und Gelber Fingerhut machen auch Nicht-Gärtner neugierig. (Bildnachweis: GMH/Herb Allgaier)

Schattenkünstler Von wegen „keine Sonne, keine Blüten“! Eine kleine Pflanzenauswahl nebst Infos zu weiteren Schattenkünstlern macht Lust aufs Gestalten von Nordbalkonen und schattigen Gartenecken. (Bildnachweis: GMH/Herb Allgaier)

O’pflanzt is! Schon diese kleine Staudenauswahl begeistert vom Frühling bis in den Oktober hinein mit prächtigen Blüten und attraktivem Laub. Das macht Lust auf mehr! (Bildnachweis: GMH/Herb Allgaier)

Schatzkiste Darf’s a bisserl mehr sein? Eine hübsche Holzkiste mit Stauden ist die perfekte Ergänzung für einen Gärtnerei-Gutschein oder den Zuschuss zur Gartenplanung. (Bildnachweis: GMH/Herb Allgaier)

Liebevoll arrangiert Stauden sind ein ebenso persönliches wie unverfängliches Geschenk und bereiten jahrelang Freude. (Bildnachweis: GMH/Herb Allgaier)

Exklusiv Hier dient ein Chinaschilf als edle Verpackung für einen edlen Tropfen – eine elegante Kombi, die auch Puristen anspricht. (Bildnachweis: GMH/Herb Allgaier)

Glücklichmacher Ob zum Geburtstag, zur Hochzeit oder als Dankeschön: Blühende Stauden kommen immer gut an und erfreuen jedes Jahr aufs Neue. (Bildnachweis: GMH/Herb Allgaier)

Gedankenreise Eindrücke von anderen Ländern sind immer auch mit der Pflanzenwelt verbunden. Ob als Urlaubserinnerung oder als Symbol für die geplanten Flitterwochen, sie verleihen Barem oder Gutscheinen ein festlicheres Gewand. (Bildnachweis: GMH/Herb Allgaier)

Erdverbunden Christine und Michael Moll haben den ihrer Ansicht nach schönsten Beruf der Welt. In ihrer Staudengärtnerei in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart kultivieren sie mehr als 1.500 Arten und Sorten. (Bildnachweis: GMH/Herb Allgaier)

Beliebtes Mitbringsel Partygäste wie der Mexikanische Salbei ‚Royal Blue‘ (Salvia patens) werden mit Sicherheit freudig begrüßt. (Bildnachweis: GMH/Markus Hirschler)

Unverpackt Stauden glänzen auch ohne Verpackung – erst recht, wenn sie so kunstvoll arrangiert sind wie hier Grasnelke, Mauerpfeffer und Steinbrech. (Bildnachweis: GMH/Markus Hirschler)