Schwebende Blüten

Bildunterschrift: Die imposanten Blütenbälle des Purpur-Kugellauchs (Allium aflatunense ‚Globemaster‘) bilden eine eigene Ebene im Beet. (Bildnachweis: GMH/Christiane Bach)

Schwebende Blüten

Bildunterschrift: Durch den duftigen Teppich aus Wolfsmilch (Euphorbia) wirken die Blüten der Pfirsichblättrigen Glockenblume (Campanula persicifolia) noch schwereloser. (Bildnachweis: GMH/Christiane Bach)

Schwebende Blüten

Bildunterschrift: Wie grazile Stelzenläufer mit ausgebreiteten Armen wirken die charakteristischen Blütenstände des Argentinischen Eisenkrauts (Verbena bonariensis). (Bildnachweis: GMH/Christiane Bach)

Schwebende Blüten

Bildunterschrift: Leuchttürmen gleich ragen die Blütenstände der Fackellilie ‚Green Jade‘ (Kniphofia) aus einem Meer von Steppen-Salbei (Salvia nemorosa). (Bildnachweis: GMH/Christiane Bach)

Schwebende Blüten

Bildunterschrift: Argentinisches Eisenkraut (Verbena bonariensis) umschmeichelt den Fuß des Trompetenbaums (Catalpa bignonioides). Hinter den massiven Blütendolden der Fetthenne (Sedum) erscheinen die feinen Blüten noch zarter. (Bildnachweis: GMH/Christiane Bach)

Schwebende Blüten

Bildunterschrift: Luftig-leicht: Mit Argentinischem Eisenkraut (Verbena bonariensis) und Salbei (Salvia officinalis) lassen sich zwei Blütenschleier übereinanderlegen. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

Schwebende Blüten

Bildunterschrift: Vor dunklem Hintergrund kommen filigrane Blüten besonders gut zur Geltung. Hier leuchten die elfengleichen Blüten der Prachtkerze (Gaura lindheimeri) hinter Funkien (Hosta) und Astern im goldenen Licht der Abendsonne. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)

Schwebende Blüten

Bildunterschrift: Gegensätze ziehen sich an: Hinter den klar umrissenen Blütenkerzen des Knöterichs (Bistorta) breitet die China-Wiesenraute (Thalictrum delavayi) ihre zartvioletten Blütenschleier aus. (Bildnachweis: GMH/Bettina Banse)