Kategorie

Stauden

Fröhliche Sonnenkinder

Fröhliche Sonnenkinder

(GMH/BdS) Strahlendes Gelb, energiegeladenes Orange und feuriges Rot – es sind echte Powerfarben, in die sich Sonnenhut (Rudbeckia), Sonnenauge (Heliopsis), Sonnenbraut (Helenium) und Stauden-Sonnenblumen (z.B. Helianthus microcephalus) kleiden. Sehr zur Freude von Erich Luer: Während sich viele Gartenfreunde nur zögerlich an derart kräftige Farben heranwagen, schöpfen der Inhaber der Staudengärtnerei Röttger und seine Frau Maria in ihrem „Garten der Horizonte“ aus dem Vollen. …

By | Stauden
Geheimnisvolles Halbdunkel

Geheimnisvolles Halbdunkel

(GMH/BdS) Schattenecken sind bei vielen Gartenfreunden sehr beliebt – als Abstellplatz für die Fahrräder und nicht benötigte Töpfe, für den Geräteschuppen oder um den Komposter unterzubringen. Kurz, sie sind nicht nur schattig, sondern fristen auch ein echtes Schattendasein. Eine verpasste Chance, denn absonnige Gartenbereiche sind alles andere als „Problemstandorte“, im Gegenteil. …

By | Stauden
Stauden als Zaungäste

Stauden als Zaungäste

(GMH/BdS) Da sag noch einer, Menschen seien neugierig! Wer schon einmal gesehen hat, wie Pfirsich-Glockenblume (Campanula persicifolia) oder Storchschnabel (Geranium) ihre Blütenköpfchen durch einen alten Holzzaun strecken, kann sich des Eindrucks nicht erwehren: Hier will ein Blümchen ganz genau wissen, was da auf der Straße vor sich geht. Glücklicherweise wird den Blumenkindern ihre Neugier in der Regel nicht übelgenommen – im Gegenteil. …

By | Stauden
Malven-Urlaubsgrüße von der Ostsee

Malven-Urlaubsgrüße von der Ostsee

(GMH/BdS) „Die wollen wir auch. Wir wollen auch so prachtvolle, gesunde Stockrosen in allen Farben, die vor dem Haus stehen und in unser Fenster winken.“ Jeder, der schon einmal einen Urlaub an der ostdeutschen, schwedischen oder dänischen Ostseeküste gemacht hat, kommt mit diesem Wunsch wieder nach Haus. Aber so schön wie im Urlaub werden die Stockrosen leider nie. Die Blüte ist nicht richtig üppig, dafür gedeiht der Malvenrost auf den Blättern umso prächtiger. Vielleicht fehlt zu Hause die Küstenluft, die immer ein bisschen Salz enthält und so den Rostpilz unterdrückt? …

By | Stauden
Schwebende Blüten

Schwebende Blüten

(GMH/BdS) Sie sind die Luftikusse der Staudenwelt: Anmutig wiegen sie sich hin und her, stecken die zarten Köpfchen zusammen, nicken fröhlich den Beetnachbarn zu und vollführen im lauen Sommerwind einen kleinen Freudentanz. „Stauden mit langen, dünnen Stielen und schmalen Blättern eignen sich wunderbar, um statisch wirkende Beete aufzulockern“, sagt Helmut Stade. Der Seniorchef der Gärtnerei Stauden-kulturen Stade hat ein besonderes Faible für Pflanzen, denen eine gewisse Leichtigkeit zu eigen ist. …

By | Stauden
Farbe bekennen

Farbe bekennen

(GMH/BdS) Ton in Ton gehaltene Gärten können ausgesprochen abwechslungsreich sein – wenn man ein paar Kniffe beachtet.

By | Stauden
Frühlingsbote mit Charme: Gegenwehr ist zwecklos, dem Liebreiz des Leberblümchens kann sich niemand entziehen

Frühlingsbote mit Charme: Gegenwehr ist zwecklos, dem Liebreiz des Leberblümchens kann sich niemand entziehen

(GMH/BdS) Glücksmomente kommen oft ganz unverhofft. Bei einem Spaziergang durch den Winterwald zum Beispiel. Trockenes Laub raschelt unter den Füßen, ein Hauch von Schnee bedeckt den gefrorenen Waldboden – und plötzlich steht es da: Unfassbar zart neben den mächtigen Eichen und Buchen spitzt ein Leberblümchen (Hepatica) neugierig aus der Blätterschicht. Ein Krönchen weißbepuderter Staubblätter ziert die perfekt geformten violettblauen Blüten und lässt die kleinen Frühlingsboten charmant wirken. …

By | Stauden
Nicht nur immergrün!Nicht nur immergrün: Bergenien blühen zudem wunderbar

Nicht nur immergrün: Bergenien blühen zudem wunderbar

(GMH/BdS) Bei dem Wort „immergrün“ fallen einem Gartenbesitzer sofort Gehölze wie Tanne, Eibe, Kiefer und Rhododendron ein. Die sind zwar wichtig, um auch dem winterlichen Garten Farbe zu geben. An die immergrünen Stauden, die das Gleiche können und sogar noch eine hübsche frühe Blüte haben, denken leider viel zu wenige. …

By | Stauden
Zum Sterben schön: Einige Stauden vergehen mit überirdischer Schönheit

Einige Stauden vergehen mit überirdischer Schönheit

(GMH/BdS) Sicher, Wintermonate werden nie zu Wonne-Monaten des Gartenjahres werden. Aber wessen Beete jetzt nur noch matschige Blätter und stoppelkurze Stauden zeigen, der hat eindeutig was verkehrt gemacht. Denn es gibt Stauden, aus denen sich das Leben mit Schönheit und Anstand zurückzieht. Die zu einem Zeitpunkt, wo wir es nicht erwarten, mit dunklen Blütenknöpfchen oder silbrigem Fruchtschmuck nochmals einen großen Auftritt haben. …

By | Stauden
Beeren-Auslese - „Duftende Blütentraube“ und „Stinkende Iris“

Beeren-Auslese: „Duftende Blütentraube“ und „Stinkende Iris“

(GMH/BdS) Ein Gärtner kann seinen Garten im Herbst auf viele Arten zum Leuchten bringen: mit späten Blüten von Helenium, Astern und Dahlien, mit glühendem Herbstlaub von Bäumen und Sträuchern oder den warmen Farbtönen der Gräser. Oder mit Beeren. Einige Stauden in meinem Garten habe ich hauptsächlich wegen ihres prächtigen Beerenschmucks. Kommen dann noch tolles Laub oder schöne Blüten dazu – umso besser. …

By | Stauden
Weg mit dem Kräuterbeet! Ein jedes Kraut wohin es gehört

Weg mit dem Kräuterbeet – Ein jedes Kraut wohin es gehört!

(GMH/BdS) Eine besondere Eigentümlichkeit in deutschen Gärten ist das Kräuterbeet. Da wird alles gesammelt, was irgendwann in der Küche landen soll: Thymian neben Liebstöckel, Salbei neben Minze und Waldmeister neben Rosmarin. Das eine solche Zwangsgesellschaft selten glücklich werden kann, ist eigentlich klar. Die einen mögen Sonne und Hitze wie Rosmarin und Salbei, während andere Feuchtigkeit (Minze) und Schatten (Waldmeister) brauchen. …

By | Stauden
GMH_2013_34_04 Der Mensch zeigt sich im Garten - Vor 100 Jahren wurde der geniale Staudenzüchter und Menschenfreund Ernst Pagels geboren

Der Mensch zeigt sich im Garten – Vor 100 Jahren wurde der geniale Staudenzüchter und Menschenfreund Ernst Pagels geboren

(GMH/BdS) Das Jahr 2013 ist ein großes Jubiläumsjahr: 200 Jahre Guiseppe Verdi und Richard Wagner, 100 Jahre Albert Camus und Ernst Pagels. Ernst Pagels? Diesem bedeutenden Staudenzüchter geht es wie vielen innovativen Menschen: Wir nutzen ihre Neuerungen, kennen die Urheber aber nicht. Dabei sind in fast jedem Garten Pagelsche Züchtungen zu finden …

By | Stauden
GMH_2013_33_10 Glück soll man teilen -– Stauden auch!

Glück soll man teilen – Stauden auch! Verjüngte Pflanzen sind gesünder

(GMH/BdS) Was für uns Menschen ein Wellness-Tag ist, ist für einen Großteil der Stauden die Teilung. Verjüngt und gestärkt gehen sie aus dieser Prozedur hervor. „Viele Stauden sollten in regelmäßigen Abständen geteilt werden“, empfiehlt Martin Becker, Staudengärtner aus Dinslaken. Die Vorteile dieses Arbeitseinsatzes im Garten sind vielfältig. „Die Stauden sind danach wieder vitaler und wuchsfreudiger“, erklärt der Fachmann. Durch das Herausnehmen und Teilen lassen sich mit den neu gewonnenen Pflanzen auch neue Gartenbilder schaffen und Pflanzungen leicht korrigieren. Im Folgenden gibt Becker Experten-Tipps rund um das Teilen von Stauden. …

By | Stauden
Silbertöne im Garten – vermittelnd – verbindend – einfach schön

Silbertöne im Garten – vermittelnd – verbindend – einfach schön

(GMH/BdS) Sie sind die farblichen Alleskönner unter den Stauden – Pflanzen mit silbrigen Blättern oder Blüten. Sie passen sich anderen Pflanzen an, vermitteln, verbinden und fügen sich harmonisch in eine Pflanzung ein. Sowohl in der Architektur, als auch im Garten ist ein gewisser Trend zu Schlichtheit, reduzierter Materialwahl und den Farben Grau und Weiß zu entdecken. Dort lassen sich die Stauden mit ihren silbrigen Farbschattierungen passend einsetzen. …

By | Stauden